Pflegehilfsmittel

Pflegehilfsmittel, wie zum Beispiel das Pflegebett, der Toilettenstuhl, Rollstühle oder ähnliches, stehen jedem Patienten zu.

Wir beraten Sie auch im Vorfeld, ob und welches Hilfmittel für Sie in Frage kommt.

 

Pflegesachleistungen

Pflegesachleistungen werden nur durch mobile Pflegedienste  erbracht.

Wir haben mit allen Pflegekassen einen Versorgungsvertrag abgeschlossen. Demnach rechnen wir die Leistungen direkt mit den Pflegekassen ab.

Der Antrag zur Verhinderungspflege kann bei der Pflegekasse gestellt werden, dabei werden einmal jährlich bis zu 1612,00 € + 806,00 € aus der Kurzzeitpflege bereitgestellt – max. 2418,00 € pro Jahr.

Der Höchstbetrag beträgt in den jeweiligen Pflegegraden:

Grad II  bis zu   689,00 € mtl.
Grad III bis zu 1298,00 € mtl.
Grad IV bis zu 1612,00 € mtl.
Grad V  bis zu 1995,00 € mtl.